festessen frame

mit musikalischer Begleitung durch die Harfenistin Katharina Diener.

Aus James Joyce’ Kurzgeschichtenband „Dubliners“ stammt diese vielleicht schönste aller Erzählungen. Ein wundervolles Miniaturpanorama der menschlichen Irrwege. Sehr stimmungsvoll werden Vergänglichkeit und Liebe, und dabei auch die Kluft zwischen den Idealen und der oft kläglichen Realität thematisiert.
Die Erzählung wurde unter der Regie von John Houston verfilmt.



Inhalt: Gabriel Conroy und seine Frau Gretta besuchen den jährlichen Ball der Schwestern Morkan, den seine beiden alten Tanten, Kate und Julia Morkan veranstalten. Die Gastgeberinnen spielen Klavier und singen, dann wird getanzt und schließlich gegessen. Danach hält Gabriel eine Rede zu Ehre der Schwestern Morkan. Gabriel bringt seine Frau nach dem Fest in ein Hotel, und fragt sie nach dem Grund für ihre apathische Stimmung. Sie erzählt ihm von dem schwer kranken Furley, der für sie starb. Gabriel ist eifersüchtig auf den anderen Mann, da er von dessen Bedeutung in Grettas früherem Leben nichts ahnte. Gabriel erkennt wie klein seine eigene Bedeutung für Gretta ist. Er erkennt den Unterschied zwischen dem allmählichen Zerfall, der bei seinen Tanten am Werk ist, die schon bald sterben werden, wie bei den anderen Gästen, auch bei ihm selbst, kläglich, wie er findet und im Gegensatz dazu dem heroischen, leidenschaftlichen Tod von Furley. Eine zutiefst schmerzhafte Erkenntnis über die Bedeutungslosigkeit seiner eigener Existenz und zugleich ein Bild für die Vergänglichkeit des Lebens und die tiefe Bedeutung von inniger Freundschaft und Liebe.

Auszüge aus der Presse:
... Darchinger zieht die Zuhörer auf Anhieb in seinen Bann. Fein und in Nuancen bringt der Schauspieler die Atmosphäre von diesem Weihnachtsfest und zwischen den Protagonisten rüber. Es entsteht eine dichte, nacherlebbare Welt, Bilder tauchen auf und man lauscht der behutsam und zugleich höchst lebendig vorgetragen Story. Darchinger versteht es, die verschiedenen Charaktere vor dem geistigen Auge entstehen zu lassen. Man merkt, warum Darchinger eine der bekanntesten und erfolgreichsten Erzähl- und Sprechstimmen dieses Landes ist. Er beherrscht seine Stimme wie ein fein abgestimmtes Werkzeug.
Darchinger versteht es, die Aufmerksamkeit seiner Zuhörer zu fesseln. Am Ende, als Gabriel so verzweifelt von der früheren Liebe seiner Frau erfährt, kann man in dem schön weihnachtlich geschmückten Saal eine Stecknadel fallen hören.
Ja, Darchinger hat die besondere Begabung, mit seiner Stimme in andere Welten zu entführen, den „Schnee, der still durchs All fällt”‚ fühlt und sieht man. Die Musikuntermalung dazu ist sehr stimmig ausgewählt und einfühlsam vorgetragen...”
"Darchinger ist ein Meister der feinen Töne"
“...der vielleicht schönste Weihnachtsabend des Jahres...” “... Schauspiel-Star Darchinger zeigt sich als Könner seines Fachs...” “...ganz und gar wunderbar...” “...umjubelte Lesung...” “...ein herrlich besinnlicher Abend, dank eines prächtig aufgelegten Schauspiel-Künstlers, sehr nahbar, sehr intensiv, sehr lohnend...”

DFE Postkarte
Thomas Darchinger begann seine internationale Karriere am Theater und gilt inzwischen “einer der Lieblingsbösewichte im deutschen Film” und dabei als einer der wenigen deutschen Schauspieler, die auch regelmäßig international arbeiten. Bedacht mit zahlreichen Preisen wie z.B. dem begehrten “Adolf-Grimme-Preis” war Darchinger bisher in mehr als 120 Film- und Fernsehrollen zu sehen. Angefangen mit der Rolle des “Maxi Grandauer” in der Kult-Serie “Die Löwengrube”, über zahlreiche Gast-Hauptrollen in “Tatort”, “Unter Verdacht”, “München Mord”, “Rosa Roth”, “Soko”, “Der Solist”, “Kommissarin Lukas”, Polizeiruf 110”, “Rosenheim Cops” , “Der Ermittler”, “Hubert & Staller”, “München 7” u.v.a., Hauptrollen in Filmen wie “U43”, “Nur die Sterne schauten zu”, “Der König”, “Untreu”, “Brudermord” und internationalen Kinofilmen wie “Die Kinder von Paris”, “Joy Division”, “Agnieszka”. Darchinger ist Mitglied der deutschen Filmakademie. Er ist einer der geschätztesten deutschen Synchron- und Erzählstimmen und ist seit vielen Jahren sehr erfolgreich mit Lesungen auf Tour.

www.thomasdarchinger.de





Aus inhaltlichen Bezügen ist die Aufführung an den Zeitraum November bis Januar gebunden.



AKTUELLE LIVE-TERMINE hier per klick


weitere Infos zu Thomas Darchinger




Für Veranstalter:

Booking über:
Leseagentur Rothwinkler
Telefon: 088149679
E-Mail:
Rothwinkler@CR-Leseagentur.de



Plakat Download
hier per klick


Alternative Weihnachts-Veranstaltung:
DIE WEIHNACHTSGANS


Beispiel Kritik:

DFE Garmisch 2016

t<